Bekanntmachung

Moderation Efiizienztisch Hotellerie WFB-ZVS-2019-0032





Vergabenummer:WFB-ZVS-2019-0032
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und AdressenOffizielle Bezeichnung: Bremer Energie-Konsens GmbH

Postanschrift: Am Wall 172 / 173
Postleitzahl / Ort: 28195 Bremen
Land: Deutschland
NUTS-Code: DE501


E-Mail: info@energiekonsens.de
Internet-Adresse(n)Hauptadresse: (URL) http://www.energiekonsens.de
I.2) Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: (URL) https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16c27de45c2-3dfabd9e638414cb
Weitere Auskünfte erteilt/erteilenfolgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Postanschrift: Langenstr. 2-4 (Eingang Stintbrücke 1)
Postleitzahl / Ort: 28195 Bremen
Land: Deutschland
NUTS-Code: DE501
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 421960010
Fax: +49 42196008270
E-Mail: vergabestelle@wfb-bremen.de
Hauptadresse: (URL) http://www.wfb-bremen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichenelektronisch via: (URL) https://www.vergabe-bremen.de
I.4) Art des öffentlichen AuftraggebersAndere: Klimaschutzagentur
I.5) Haupttätigkeit(en)Umwelt
Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung  
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:Moderation Efiizienztisch Hotellerie
Referenznummer der Bekanntmachung: WFB-ZVS-2019-0032
II.1.2) CPV-Code Hauptteil71000000-8
II.1.3) Art des AuftragsDienstleistungen
II.1.4) Kurze Beschreibung:Moderation des Effizienztisches Hotellerie im Rahmen des Projektes "Bremer Unternehmen sparen CO2"
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert  
II.1.6) Angaben zu den LosenAufteilung des Auftrags in Lose: Nein


II.2) Beschreibung  
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)CPV-Code Hauptteil:
II.2.3) Erfüllungsort  
NUTS-Code:DE501
Hauptort der Ausführung:Bremen
II.2.4) Beschreibung der BeschaffungAusgeschrieben wird die Position des Netzwerkakteurs Moderator*in für den Effizienztisch Hotellerie. Ziel ist es, die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung, Durchführung sowie Nachbereitung des Efizienztisches Hotellerie auszuführen und zu dokumentieren.
II.2.5) ZuschlagskriterienDer Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert  
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01.12.2019 Ende: 30.11.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein
II.2.10) Angaben über Varianten/AlternativangeboteVarianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
II.2.11) Angaben zu Optionen:Optionen: nein
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen UnionDer Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: Ja
Projektnummer oder -referenz: 960/SUBV0003/2018
II.2.14) Zusätzliche Angaben:  
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen  
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder HandelsregisterEs werden nur Teilnahmeanträge von Bewerbern*innen mit den erforderlichen Nachweisen,
Referenzen und den damit verbundenen Erfahrungen akzeptiert und entsprechend in die Wertung
einbezogen. Als Nachweise der Eignung sind beizubringen:
a) Berufliche Qualifikation
Die Position des/der Netzwerkmoderator*in ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten.
Zugelassen sind alle Bewerber*innen, die berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu tragen
und über die erforderlichen Nachweise verfügen.
Der Nachweis der beruflichen Qualifikation des/der Bewerber*in erfolgt durch Eigenerklärung oder
Nachweis (in Kopie) der Berufszulassung, Studiennachweise oder sonstige Bescheinigungen über die
fachliche Eignung/Qualifikationen.
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: b) Eigenerklärung zur Eignung, Formblatt 124 LD, abrufbar unter https://www.vergabe.bremen.de
Der/ die Bewerber*in hat als Eigenerklärung zur Eignung in Bezug auf die wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit das Formblatt 124 LD auszufüllen und zu unterschreiben.
1) Angaben zu Umsatz des Unternehmens in den letzten drei Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vegebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen
2) Erklärung zu Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
Achtung: Bitte sehen Sie den Passus "Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind" im Formular 124 LD als gegenstandslos an. Die hier angegebenen Anforderungen
haben Gültigkeit! (Diese Punkte d und e unter "II.1.3 Eignungskriterien"!)
3) Erklärung zu Arbeitskräften
4) Angaben zu Eintragung in das Berufsregister Ihres Sitzes oder Wohnsitzes
5) Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation
6) Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
7) Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung
8) Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien: c) LEEN Zertifizierung/eea Zertifizierung
Der/die Netzwerkmoderator*in ist im Angebot verbindlich zu benennen. Der/die genannte
Moderator*in kann nur nach vorheriger Zustimmung der Auftraggeberin mit einem/r Moderator*in
mit derselben Qualifikation ersetzt werden. Der/die benannte Moderator*in darf nicht
personenidentisch mit der/dem für das extra vergebene Bagatelllos benannten energietechnischen
Berater*in sein.
Der/die Netzwerkmoderator*in ist LEEN zertifiziert als Moderator*in bzw. der/die
Netzwerkmoderator*in ist eea zertifiziert.
Als Nachweis der Zertifizierung ist dem Teilnahmeantrag eine Kopie des Zertifikats oder eine
Eigenerklärung beizufügen.
d) Nachweise über die Durchführung von Energiebilanzierungen
Zur fachlichen Eignung ist von dem/der Bewerber*in die Durchführung von mind. drei
Energiebilanzierungen nachzuweisen.
Die Nachweise können in Form von prüffähigen Referenzen (z.B. Umwelt? und
Energiemanagementsysteme, CO2 Bilanzierungen), ausgestellt von dem/der jeweiligen
Auftraggeber*in, oder Eigenerklärungen unter Angabe der vollständigen Kontaktdaten des/der
Auftraggebers*in erfolgen und müssen Informationen über Auftraggeber*in, Ansprechpartner*in,
Auftragsgegenstand und die Auftragsdauer enthalten. Die Nachweise dürfen nicht älter als 6 Jahre sein
und müssen sich auf vor Teilnahmeantragsabgabe abgeschlossene Aufträge beziehen.
e) Nachweise von weiteren Moderationskenntnissen
Zur fachlichen Eignung ist von dem/der Bewerber*in die Durchführung von mind. zwei weiteren
Moderationen eines Arbeits? oder Gruppenprozesses nachzuweisen.
Die Nachweise können in Form von prüffähigen Referenzen, ausgestellt von dem/der jeweiligen
Auftraggeber*in, oder Eigenerklärungen unter Angabe der vollständigen Kontaktdaten des/der
Auftraggebers*in erfolgen und müssen Informationen über Auftraggeber*in, Ansprechpartner*in,
Auftragsgegenstand und die Auftragsdauer enthalten. Die Nachweise dürfen nicht älter als 5 Jahre sein
und müssen sich auf vor Teilnahmeantragsabgabe abgeschlossene Aufträge beziehen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2) Bedingungen für den Auftrag  
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand  
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:  
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches PersonalVerpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung  
IV.1.1) VerfahrensartOffenes Verfahren
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion  
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: Ja
IV.2) Verwaltungsangaben  
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren  
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder TeilnahmeanträgeTag und Ortszeit: 20.09.2019 11:00 Uhr
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden könnenDE
IV.2.6) Bindefrist des AngebotsDas Angebot muss gültig bleiben bis: 15.12.2019
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der AngeboteTag: 20.09.2019, Ortszeit: 11:00
Ort und Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: entfällt
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des AuftragsDies ist ein wiederkehrender Auftrag: Nein
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3) Zusätzliche Angaben:  
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren  
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/NachprüfungsverfahrenOffizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen bei Der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Postanschrift: Contrescarpe 72
Postleitzahl / Ort: 28195 Bremen
Land: Deutschland
Telefon: +49 42136110333
Fax.: +49 42149632311
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de

VI.4.2) Zuständige Stelle für SchlichtungsverfahrenOffizielle Bezeichnung:
Postanschrift:
Postleitzahl / Ort:





VI.4.3) Einlegung von RechtsbehelfenGenaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteiltOffizielle Bezeichnung:
Postanschrift:
Postleitzahl / Ort:





VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:19.08.2019